STIMMEN

 „ 

Toll: Andere sprechen
über mich und meine Arbeit!"

Nürnberger Nachrichten vom 22. Oktober 2019

 

Adventskalender 2019 Freude für alle

Lions Sternschnuppen 2019

Artikel der NN vom 22. Oktober 2019 über den Lions-Sternschnuppen-Adventskalender 2019 mit dem Titelmotiv von Hardy Kaiser

 

KULTOUR im Stadtanzeiger der Nürnberger Nachrichten, 31.7.2019

Claudia Wunder ist Freie Journalistin und schreibt für die NN die Kolumne KulTour.

Mehr von Claudia Wunder auf ihrer Website: www.wundertexte.de

 

Kantige Sonne

"Drei Sonnen in einem BIld!

Drei Sonnen in einem Bild! ☆☆☆ Meine Christiane, die herrlich schräge Sonne von Hardy Kaiser (eine Auftrags-Handarbeit aus Holz) und die warme Herbstsonne dieser Tage. Mehr geht nicht."

Foto und Zitat: Ulf Siefker

 

Dirk Görtler

„Der aus Rothaus im Schwarzwald stammende Hardy Kaiser arbeitet – frei von den dominierenden Einflüssen einer akademischen Schule oder eines künstlerischen Trends – an einem Werk, in dem die persönliche und expressive Auseinandersetzung mit seiner alltäglichen Umwelt im Mittelpunkt steht.


Die Schaffenskraft des Wahl-Franken drückt sich vielfältig in unnachahmlichen Skulpturen, Objekten, Bildern und Grafiken aus. Am ehesten kann Hardy Kaiser mit seinen piktogrammartig reduzierten, barock ausladenden, psychedelisch sich wiederholenden – stilsicheren, energiereichen, fröhlichen und skurrilen Werken zur aufstrebenden Generation deutscher Pop-Surrealisten gezählt werden. Einzigartig – von der Kritik „Einzelgänger in der Kunst" genannt.


Zu den Gequirlten Kerlen, einer Serie cartoonhafter Fantasiegestalten, sagt Kaiser: „Die Kerle sind mir gekommen, als die Leute um mich herum anfingen, immer komischer zu werden. Ich glaube, die meisten davon haben tatsächlich reale Vorbilder."


Wie dieser Satz spiegelt auch das Werk des Künstlers eine Offenheit gegenüber der Wunderlichkeit unserer Welt, losgelöst von Zweifeln und Trübsinn. Frei von der Orientierungslosigkeit und dem Schwermut zahlreicher vorangegangener Künstlergenerationen, die sich stets auf Identitätssuche befanden, ist Kaisers Werk vor allem eines – authentisch. Und das mit einer selten gekannten Leichtigkeit, der es dennoch weder an Aggressivität noch Dringlichkeit mangelt. So begeistert der unvoreingenommene und zuweilen auch ernsthafte Witz der Grünen Daumen, Bunten Böcke, Tollen Hechte, Kerlen unter Strom, Kleinen Inseln, Hohlen Hände, Schrägen Vögel und vielen weiteren Wunderlichkeiten.


Der Künstler verleitet Kinder zum Staunen und Kichern und lädt Erwachsene ein, entspannt in das unvergleichliche Universum des Hardy Kaiser einzutauchen. In eine Welt, die das Groteske im Alltag zum Kunstwerk erhebt und deren unbefangene Fröhlichkeit zu den wahren Überraschungen einer jungen Künstlergeneration zählt."

Dirk Görtler, Dozent an der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik, Freiburg

© 2017 Hardy Kaiser · hardy@aikq.de · 0151.11 63 88 22